Geschichte - Füllhalter-Ecke

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wer ist älter?

Die Anfänge der Füllhalter Ecke finden sich im Jahr 1859.
Schätzungsweise um 1930
1984
1859
Gründung durch Christian Schumann
Buchbinderei mit angeschlossener
Papierhandlung
(schräg gegenüber der Ostseehalle
in der Hohen Straße)
Kiel hatte 17541 Einwohner
1895
Übergabe an den Sohn Bindemeister
Friedrich Karl Schumann (geb. 1866)
Eine Buchdruckerei wurde angefügt und
es entstand auch Kiels erste
Kranzschleifen-Prägerei.
Kiel hatte nun schon 85000 Einwohner
1938
Der 1905 geborene Sohn Friedrich Christian
Schumann übernimmt das Geschäft, bis das
Wohn- und Geschäftshaus 1944 durch Bomben
zerstört wird.
1950
Neuanfang, ganz klein, mit einem Ladengeschäft
im Anbau des Howe-Hauses in der Kurzen Straße.
1952 wird der Name Füllhalter Ecke eingeführt.
1975
Der Schriftsetzt-Lehrmeister Peter Schumann
übernimmt in der nun vierten Generation
die Firma. Eine Druckerei wird wieder angegliedert.
1984Das Geschäft feiert sein 125jähriges Jubiläum.
1997
Peter Schumann möchte sich zur Ruhe setzen
und verkauft den Betrieb an die heutige Inhaberin
Sabine Hennecke.
Das Ladengeschäft wird zu einer kompetenten
Papeterie ausgebaut.
2004
Es gibt eine neue "Abteilung":
Die Schokoladenseite
Damit betritt Sabine Hennecke bundesweit Neuland.
Hochwertige Schreibgeräte und edle Schokoladen
"unter einem Dach" in einer Papeterie gibt es noch
nirgendwo.
Aber den Kunden gefällt es - wie die stetig
wachsende Zahl der begeisterten Kunden zeigt.
2009Nun gibt es das Geschäft schon stolze 150 Jahre.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü